Kaufvolumen


Das Kaufvolumen beschreibt die Menge, die ein Kunde im Rahmen eines Einkaufs beim Anbieter erwirbt. Die Menge hängt in erster Linie von der Art der Leistung ab. So können beispielsweise Dienstleistungen, anders als Sachgüter, nicht auf Vorrat gekauft werden, da diese in der Regel immaterieller Natur sind und während der Erstellung konsumiert werden.

Das Kaufvolumen lässt sich auf verschiedene Arten beeinflussen. Eine Möglichkeit ist, verschiedene Leistungen zu bündeln und zu einem Paketpreis anzubieten, der niedriger ist als die Summe der Einzelpreise. Der Kunde kauft und bezahlt letztendlich zwar mehr, nimmt dies aber als Angebot wahr.

Des Weiteren kann der Anbieter aber auch ganz klassisch z.B. über Mengenrabatte das Kaufvolumen erhöhen. Hierbei erhält der Kunde entweder einen Rabatt beim Kauf mehrerer gleichartiger oder ausgewählter Produkte, oder es gibt einen Nachlass auf die Gesamtsumme des Einkaufs.

Die Steigerung des Kaufvolumens stellt einen Kernbereich der Umsatzgestaltung dar. Dazu stehen einem Unternehmen verschiedene Instrumente zur Verfügung, um das Kaufverhalten seiner Kunden nachhaltig zu beeinflussen. Zielsetzung hierbei ist die Steigerung des Umsatzes durch größere Einkäufe.


Sie möchten gerne mehr erfahren? Dann kontaktieren Sie mich doch einfach für ein unverbindliches Gespräch:

Mehr zum Thema Umsatzgestaltung finden Sie auf meiner Webseite: www.UmsatzGestalter.de